20.04.2009 22:31:24

Interessanter Aspekt

den Dieter Gorny (Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes der Musikindustrie e.V.) hier in die aktuelle Diskussion um die mittlerweile beschlossene Zensur des Internet einbringt:
"Der Vorstoß der Familienministerin zum Verbot von Kinderpornografie im Internet ist ein richtiges Signal. Es geht um gesellschaftlich gewünschte Regulierung im Internet, dazu gehört auch der Schutz des geistigen Eigentums."
Es geht garnicht darum, Kinderpornografie in irgendeiner Weise einzudämmen. Es geht darum den Tausch von entsprechendem Material zu unterbinden, da ja auch jeder Kinderporno dem Urheberrecht unterliegt und ein Tausch gegebenenfalls einen Verstoß gegen eben jenes (schlimmstenfalls auch noch zum finanziellen Nachteil des Urhebers) darstellt. Sollte man ernst nehmen diese Überlegung. tststs...

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein: