Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

blog:2012:vehtoh_blog_rec2_91 [02.11.2016] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +
 + 
 + ​~~DISCUSSION~~  ​
 +    ​
 + ​~~NOTOC~~
 + <​html><​postdate></​html>​18.01.2012 07:​38:​44<​html></​postdate></​html>​
 + ​====== Aufregen und aufregen lassen ======
 + <​html><​img src="​http://​files.vehtoh.de/​2012/​20120118_wut.jpg"​ alt=""​ title=""​ border="​0"​ />  ​
 +   
 + Ja aufregen, das m&​uuml;​sste man sich. Weil man <a href="​https://​twitter.com/#​!/​nichtstefanraab/​status/​159522280685305856">​nicht geschlafen hat</​a>​. Oder weil...  ​
 +   
 + ​...man einen Bundepr&​auml;​sidenten hat, der einem noch ein bischen mehr die Politik verleidet. Oder weil die Dummheit eines Bundepr&​auml;​sidenten dazu f&​uuml;​hrt,​ dass ein Schm&​auml;​h- und Schmutzblatt die Genugtuung erf&​auml;​hrt,​ als Journalimus betrachtet zu werden. Oder dar&​uuml;​ber,​ dass der Rundfunk Berlin Brandenburg in geradezu <a href="​http://​www.tagesspiegel.de/​medien/​interview-mit-ken-jebsen-ich-habe-kein-berufsverbot-ich-komme-zurueck/​6067702.html">​unverantwortlicher</​a>​ (auch journalistisch unverantwortlicher) Weise seinen besten Aufreger rausgeschmissen. Oder weil die Amis da gerade so einen Schei&​szlig;​ machen, der irgendwie nicht gut ist f&​uuml;​r das Internet oder so. Oder weil Man mal wieder &​uuml;​ber ein Video stolpert, das in deinem Land nicht verf&​uuml;​gbar ist, weil <a href="​http://​www.youtube.com/​watch?​v=53yPkr-4ihU">​vermutlich</​a>​ irgendwer irgendwo irgendeinen Mimimimi-Urheber-Ist-aber-mein-F&​ouml;​rmchen-Fr&​uuml;​hkind-zu-kurz-gekommen-Schei&​szlig;​-Furz querstecken hat. Aufregen jedenfallls.  ​
 +   
 + Aber vielleicht ist aufregen doch nicht das Richtige. Vielleicht ist es besser so zu agieren, wie es <a href="​http://​twiitter.com/​Schmidtlepp">​Christopher Lauer</​a>​ im Berliner Abgeordnetenhaus <a href="​http://​www.youtube.com/​watch?​v=6U82ig37TaE">​getan hat</​a>​. Und das sogar mit sehr fundierten und nachvollziehbaren Rethorik. Argumentieren. (Weitgehend) gelassen bleiben. Auch kann ein l&​auml;​ngeres Gespr&​auml;​ch dazu f&​uuml;​hren,​ dass man mehr &​uuml;​ber die Hintergr&​uuml;​nde von beispielsweise <a href="​http://​www.skeptoskop.com/​skeptoskop-04-martin-lambeck/">​skeptischem Denken</​a>​ erf&​auml;​hrt. Es kann auch hilfreich sein, andere sich aufregen zu lassen. Etwa direkt <a href="​http://​www.youtube.com/​watch?​v=URGCRXQf2yg">​Betroffene</​a>​. Nur Wulff und Medien und Journalismus,​ da f&​auml;​llt mir nix ein oder soviel, dass ich mich aufregen k&​ouml;​nnte. Aber das machen ja auch schon genug andere<​!--extended--><​img src="​http://​files.vehtoh.de/​2012/​20120118_wut.jpg"​ alt=""​ title=""​ border="​0"​ />  ​
 +   
 + Ja aufregen, das m&​uuml;​sste man sich. Weil man <a href="​https://​twitter.com/#​!/​nichtstefanraab/​status/​159522280685305856">​nicht geschlafen hat</​a>​. Oder weil man einen Bundepr&​auml;​sidenten hat, der einem noch ein bischen mehr die Politik verleidet. Oder weil die Dummheit eines Bundepr&​auml;​sidenten dazu f&​uuml;​hrt,​ dass ein Schm&​auml;​h- und Schmutzblatt die Genugtuung erf&​auml;​hrt,​ als Journalimus betrachtet zu werden. Oder dar&​uuml;​ber,​ dass der Rundfunk Berlin Brandenburg in geradezu <a href="​http://​www.tagesspiegel.de/​medien/​interview-mit-ken-jebsen-ich-habe-kein-berufsverbot-ich-komme-zurueck/​6067702.html">​unverantwortlicher</​a>​ (auch journalistisch unverantwortlicher) Weise seinen besten Aufreger rausgeschmissen. Oder weil die Amis da gerade so einen Schei&​szlig;​ machen, der irgendwie nicht gut ist f&​uuml;​r das Internet oder so. Oder weil Man mal wieder &​uuml;​ber ein Video stolpert, das in deinem Land nicht verf&​uuml;​gbar ist, weil <a href="​http://​www.youtube.com/​watch?​v=53yPkr-4ihU">​vermutlich</​a>​ irgendwer irgendwo irgendeinen Mimimimi-Urheber-Ist-aber-mein-F&​ouml;​rmchen-Fr&​uuml;​hkind-zu-kurz-gekommen-Schei&​szlig;​-Furz querstecken hat. Aufregen jedenfallls.  ​
 +   
 + Aber vielleicht ist aufregen doch nicht das Richtige. Vielleicht ist es besser so zu agieren, wie es <a href="​http://​twiitter.com/​Schmidtlepp">​Christopher Lauer</​a>​ im Berliner Abgeordnetenhaus <a href="​http://​www.youtube.com/​watch?​v=6U82ig37TaE">​getan hat</​a>​. Und das sogar mit sehr fundierten und nachvollziehbaren Rethorik. Argumentieren. (Weitgehend) gelassen bleiben. Auch kann ein l&​auml;​ngeres Gespr&​auml;​ch dazu f&​uuml;​hren,​ dass man mehr &​uuml;​ber die Hintergr&​uuml;​nde von beispielsweise <a href="​http://​www.skeptoskop.com/​skeptoskop-04-martin-lambeck/">​skeptischem Denken</​a>​ erf&​auml;​hrt. Es kann auch hilfreich sein, andere sich aufregen zu lassen. Etwa direkt <a href="​http://​www.youtube.com/​watch?​v=URGCRXQf2yg">​Betroffene</​a>​. Nur Wulff und Medien und Journalismus,​ da f&​auml;​llt mir nix ein oder soviel, dass ich mich aufregen k&​ouml;​nnte. Aber das machen ja auch schon genug andere</​html>​