24.07.2012 19:54:33

Pelmeni á la Zufall

Es gab ja schon länger nichts Leckeres mehr hier. Mal sehn, ob ich das von gestern noch alles zusammenbekomme, weil lecker ... also lecker war´s.

für den Teig:

  • 2 Eier
  • 400g Mehl
  • Prise Salz
  • 1/4 Päckchen frische Hefe
  • ca. 125 ml Wasser
  • 1 Schluck Milch

für die Füllung

  • Champignons
  • Zucchini
  • 1 rote Paprika
  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Frühlingszwiebeln
  • 1 Aubergine
  • 250g Hackfleisch vom Schwein (am besten selbstgeschlachtet und mit abesetztem Schmalz)
  • Olivenöl
  • Pfeffer, Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 125g Frischkäse
  • 80g Schafsgouda
  • 100g Parmesan

für den Dip

  • 125g Frischkäse
  • 2 kleine Joghurt
  • 1 Becher Saurerrahm
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • experimental: bissl frische Vanille

Achtung! Die Zubereitung dauert ein wenig. Die angegebene Mengen sollte ausreichen, um vier Erwachsene satt zu bekommen.

Der Teig

Hefe zerböseln, mit Mehl locker vermengen. Dann Eier, Milch, Wasser und ne Prise Salz dazu und gut durchkneten. Muss zum Schluss wohl mit den Händen gemacht werden, jedenfalls kletterte der Teig die Stäbe des Rührgeräts hoch.

Die Füllung

Alle Zutaten so klein wie möglich schnibbeln. Und dann ungefähr in folgenden Reihenfolge in eine ausreichend große Pfanne, langsam braten: Öl (muss nicht geschnibbelt werden), Zwiebeln, Knoblauch, Prise Zucker langsam mit anbrutzeln (muss auch nicht geschnibbelt werden), Zucchini, Aubergine, naja und nach und nach den ganzen Rest. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Käse sollten gerieben werden und erst, wenn alles soweit durchgeköchekt ist (es sollte sich mittlereile etwas Flüssigkeit gesammelt haben) zusammen mit dem Frischkäse unter die Masse heben. Ausstellen.

Füllen

Jetzt den Teig dünn ausrollen, in Rechtecke schneiden (sonst sehen die Teigtaschen nachher aus wie meine), jeweils eine kleinen Löfel der Füllung reintun und zukneten. Idealerweise geht das bestimmt arbeitsteilig zu zweit. Vorsicht, der Teig ist immer noch 'mobil'. Die Taschen sollten nicht lange auf- oder aneinander liegen, sonst verkleben sie und man hat ein heilloses Durcheinandern. Am besten gleich ins kochende Wasser.

Kochen

Siehe oben.

Der Dip

Alles zusammenrühren.

Essen

Essen.

Wer das Hackfleisch an der entscheidenden Stelle weglässt, erhält das ganze als vegetarische Variante aber mit weniger Spaß. Ansonsten enthält das Gericht mehrere Kalorien, Ballaststoffe und so.

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein: