11.08.2010 12:43:29

Dreimal Fotografie die durch ihre enorme Eigenständigkeit besticht. (NSFW)



Da wäre zum einen diese Serie von Bruno Cals, dessen Bilder mich mit ihrer Ausdrucksstärke irgendwie an Hemut Newtons Nudes erinnern. Mir schein, dass das Model eine zeit- und zielgruppenorientierte Neuinterpretation der, die Selbst- und Eigenständgkeit der Frauen darstellenden Nackfotografie Newtons ist. Süß ist das neue stark.

gefunden via electru und mymodernmet.com




Als zweites ist dann Frederic Fontenoy bei mir hängen geblieben. Diese zeitversetzten Strandwesen haben schon etwas skuriles. Etwas beängstigendes. Aber auch eine sehr eigenständige Dynamik, die ich so noch nicht gesehen habe. Hat irgendwie auch etwas von einem Monster. Unfassbar un-fassbar.



Dritte im Bunde sind Connie Imboden und ihre phantastisch, verwirrenden Spiegelungsbilder. Zu denen mir nicht viel mehr einfällt als: Wow! Und das ist es ja, was gute Fotos ausmachen sollte.

Die beiden letzten Fotografen habe ich auf dem sehr vielseitigen und qualitativ hochwerrtigen Fotoblog acidolatte gefunden.

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein: