15.03.2010 17:08:27

Der Welt coolste Gitarristin


stellt zur Zeit ganz unzweifelhaft die eine Hälfte der Blood Red Shoes (und in der Wikipedia) dar, die soeben einen grandiosen Auftritt im Beatpol (ehem. StarClub) gespielt haben.
Nachdem bereits 1984 aus Frankreich (naja so schwer hatten sie´s mit dem überzeugen da auch nicht) als Vorband mit einem unerwartet druckvollen und gewagten Auftritt überzeugten, brachten Laura-Mary Carter (so heißt sie) und ihr ebenbürtiger Mitstreiter Steven Ansell am Schlagzeug den gesamten Club durch fetten, fetten Gitarrensound, donnerndes Schlagzeug, technisch ausgereiftes Spiel und nicht zuletzt durch kluge Gesangsaufbauten zu heftigem Mithüpfen.
Sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr geil das Ganze. Unbedingte Empfehlung zum Hingehen und Anhören, der Rest passiert von ganz allein.

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein: