09.12.2010 23:49:57

Ein Freund, ein guter Freund...

Eigentlich wollte das schon so ein bischen gerstern abend raus. Eigentlich sollte der Titel "Bis bald..." heißen. Eigentlich ging es gestern abend noch um das Warten, um die Hoffnung, die aufkommenden Zweifel, die Wut, der Groll. Eigentlich sollte es jetzt besser sein. Klarer. Es ist da ein Freund. Eigentlich sollte es damit erledigt sein. Auftauchen in der sozialen Peripherie, Anschauen, Ansprechen, Einschätzen, Treffen, noch mehr Einschätzen, Gut-, ja Gutfinden - insgesamt, Warten, Zwischenkontaktieren, Hin- und Herüberlegen während des weiteren Wartens - dann: Der Freund. Der verschwiegene Freund. Drei Wochen lang, zumindest gefühlte drei Wochen. Jedenfalls viel zu lange, um es einfach so hinzunehmen. Viel zu lange, um nicht die Zweifel umzubeigen, umzudeuten, umzubasteln in neue Hoffnung, neues Warten. Und jetzt? Küssen? Vielleicht. Vielleicht einfach küssen. Vielleicht einfach.

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein: