27.07.2009 22:26:00

Gemessen am g-Faktor

(Generalfaktor), sind nicht gläubige Menschen kulturübergreifend intelligenter als gläubige steht hier beim Humanistischen Pressedienst. Und zwar um durchschnittlich 6 IQ-Punkte, länderübergreifend und seit über 80 Jahren beständig gemessen.
Und weiter steht da, dass Länder umso friedlicher sind, je weniger religiös ihre Bevölkerung ist.

edit: noch was zum Thema Intelligenz, die nicht zuletzt durch gesunde Ernährung positiv bzw. durch Mangelernährung (besonders im Kindesalter) negativ beeinflusst wird, sagt die AWMH.

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein: