01.07.2008 06:37:48

Auch wenn "Doppelnamentussen,

die Gedichte schreiben, die sich hinten nicht reimen" (H. Rowohlt) im Allgemeinen nerven, relativiert sich doch das Beharren auf solchen Nebensächlichkeiten, bedenkt man, dass erst heute vor 50 Jahren die gesetzlichen Grundlagen für die Gleichberechtigung von Frau/Mann/Mann/Frau gelegt wurden die bestehenden gesetzlichen Grundlagen für die Ungleichberechtigung von Frau/Mann/Mann/Frau nicht weiter zementiert wurden.

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein: